CW-Fieldday 2019 – und es war Sommer

mit bis zu 30° haben wir auf dem Feld bei Grassel mit DP4B/p am 1. und 2. Juni teilgenommen. Die Station bestand aus einem K3 mit 100W, naja, zumindest bis Sonntag um 1 Uhr, als der Transceiver einen Fehler in der Endstufe vermeldete und diese abschaltete. Danach ging es aber mit den 12W Treiberstufe weiter, bis zum Schluß ca. 300.000 Punkte und über 600 qso im Log waren. Auch das Log-Notebook brauchte zwischendurch eine “Denk”-pause, nur die Windom-Antenne hielt ohne Probleme durch. Dank angepasster 2-Draht-Leitung und dem eingebauten Tuner konnte auch auf 160m und 15m damit gut gearbeitet werden.
Während DL3LAR und DK7AC im Wechsel die Station quälten, versorgte DM6OM die OPs mit Fest- und Flüssignahrung. Auch sein Funkanhänger mit dem Kurbelmast war eine gelungene Hilfe beim Aufbau der Station. Trotz des Sommerwetters fanden uns einige Besucher aus dem OV, sogar einen Eiswagen und etliche Ausflügler lockte unsere Station an.

CW-FD.jpg