QRP Tag mit anschließendem (freiwilligen) Spargelessen am 10.05.2020

Auf der Suche nach einem schönen Plätzchen bin ich auf den Lünischteich gekommen. Meine Suchkriterien waren folgende:
1.) Der Ort soll nach Möglichkeit in Braunschweig liegen und sollte mit Fahrrad, Bus (Linie 422, 413, 418) und dem Auto erreichbar sein.
2.) Es sollen ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden sein.
3.) Die Fläche sollte groß, flach und relativ hoch sein, sowie gute Antennenaufbaumöglichkeiten (Antennenträger) haben.
4.) Der Ort sollte für die Allgemeinheit gut zugänglich sein, damit Öffentlichkeitsarbeit geleistet werden kann.

Ich denke, das das Areal südlich vom Lünischteich in “Herzen” von Braunschweig ein geeigneter Ort ist, um auf einem Sonntag eine kleine QRP Funkaktivität durchzuführen. Die Wiese ist wirklich riesengroß. Wer will kann hier seine 43m langen Drahtantennen nach belieben spannen. Es stehen genügend Bäume als Antennenträger zur Verfügung. Hier dürfte für jeden etwas dabei sein. Parkmöglichkeiten gibt es in Hülle und Fülle am “Riddagshäuser Weg”, der südlichen Begrenzung des Areals. Am Lünischteich selbst gibt es sogar zwei Bänke. Es ist also ratsam sich eine Sitzgelegenheit mitzunehmen und natürlich alles das, was jeder meint, was er so benötigt.  Mit knapp 80m Höhe über NN scheint die Örtlichkeit auch ganz gut zu sein. Desweiteren gehört das Areal zum Prinz Albrecht Park, folglich sollte sogar das Grillen erlaubt sein. Ob das aber tatsächlich so ist, soll bitte jeder für sich selbst mit der Stadt abklären bevor er einen Grill anzündet.

Der Lünischteich ist Sonntags auch beliebtes Ausflugsziel vieler Braunschweiger. Ganz sicher wird es hier auch zum Kontakt mit normalen Menschen kommen, denen wir das was wir hier machen erklären können – Das ist dann Öffentlichkeitsarbeit.

 

73, de Peter -DL4ABB

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.